Entspannung mit Kochen & Fussball

Nachdem bei mir auf der Arbeit nun auch unser Webshop in Daenemark online gegangen ist, gibt es noch mehr zu tun. Den daenischen Kundensupport sowie Versendung der Bestellungen machen unsere daenischen Partner in Randers und nach einer Woche haben diese sogar eine Person fuer diese Arbeit angestellt. Die ersten Annonsen liefen also gut an. Abrechnungen, schriftlicher Support und technische Unterstuetzung sowie Lagerverwaltung gehen ueber uns. Mit dem daenischen Abrechnungsprogramm durfte ich mich schon mal befassen. Ich werde also in der Zukunft auch mit der daenischen Sprache mehr zu tun haben. Hauptsaechlich bin ich aber immer noch fuer den norwegischen Shop verantwortlich. Wir werden sehen wie sich alles weiter entwickeln wird.

Eine anstrengende Woche haben wir daher mit einem sehr ruhigen Wochenende ausklingen lassen. Ich habe viel gekocht, ein bisschen gebacken und bevor der Regen kam etwas im Garten gewerkelt.

IMG_6558

Mohrrueben Kaese Muffins und selbstgemachter Bircher Shorts zum Fruehstueck.

IMG_6556

Ueberbackene Suesskartoffeln mit Linsen & Zwiebeln

Dieses Jahr habe ich das Gefuehl dass es bei uns lange dauert mit dem Bluehen von Rosen, Dahlien und das Wachsen der Salate im Garten. 😦 Das liegt sicher an dem Kohlweissling und der Raupen von der Stachelbeerwespe, die meine Gemuesebeete und die Stachelbeere eingenommen haben. Auch mit Blattlaeusen haben die Rosen wieder zu kaempfen. Bespruehen mit Brennesselwasser und duengen mit Brennesseljauche hilft zweitweilig. Andere Naturmittelchen gegen den Kohlweissling wurden angewandt, wie z.B. Essig mit sauerer Milch und Zitronensaft neben den Salaten zu stellen. Oder auch mit Kernseife zu bespruehen. Das ist aber nicht so lecker wenn man den Salat dann noch essen møchte. 😦 Bisher hat das leider alles nicht so viel geholfen.  Durch Joachims Ferndiagnose, dass es sich bei den Raupen an meiner Stachelbeere um Schaedlinge handelt, habe ich zwei Tage diese Viecher nun abgesammelt. Baeh.

Raupen der Stachelbeerwespe. Absammeln ist das beste økologische Gegenmittel.

Raupen der Stachelbeerwespe. Absammeln ist das beste økologische Gegenmittel.

Aber vielleicht ist es auch einfach nur die Sonne die fehlt. Wir haben hier oben maks 18 Grad waehrend ihr in Deutschland mit heftiger Waerme und Unwettern zu tun habt.

Die "Strandrose" kaempft gegen Blattlaeuse und kann so schøn bluehen.

Die „Strandrose“ kaempft gegen Blattlaeuse und kann so schøn bluehen.

Der Storchenschnabel hat sich gut etabliert.

Der Storchenschnabel hat sich gut etabliert.

Ich merke dass meine Kamera vom Iphone auch nicht mehr die besten Bilder macht 😦 Na wird wirklich Zeit fuer die schon seit laengerem angepriesene neue Kamera. Bald sind Ferien, da kann ich mich um dieses Thema intensiv kuemmern.

Heute abend ist natuerlich auch wieder Fussball angesagt. Calle hat Glueck dass es kalt und windig ist und das Bootswetter auf sich warten laesst. So kann man der EM gemuetlich folgen. Heute abend gab es dann fritierten Blumenkohl und dazu Kartoffel Mohrrueben Suppe mit Ingwer und Limette.

IMG_6571

Also wir sind mehr als entspannt und kønnen mit Kraft in eine neue Woche starten. Die naechste Woche wird eine spesielle, da wir am 28.06. unser 20. Jubilaeum feiern ❤ Ich musste mir nach Calles Bitten hin, am Freitag den 01.07.frei nehmen. Oi… oi… was wird passieren? Ich bin gespannt und werde berichten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.