Ferienbericht

Der liebe Jonas hat um baldige Berichterstattung zum seinem Besuch auf unserem Blogg gebeten und bitte sehr 🙂

SG1L2066

Zuerst muessen wir dem lieben Wettergott danken. Die Woche war einfach wunderschøn. Abgesehen von zwei Tagen und davon einer mit sehr kraeftigen Wind. Aber so hat die Familie alles mit erlebt. Traumhaft schønes Herbstwetter und stuermische Abwechslung. Wir konnten sogar alle zusammen Boot fahren. Der letzte Ausflug auf dem Meer fuer dieses Jahr hat damit also ein ganz besonderen Wert & Erinnerung. Es ging nach Skjernøya. Dort haben wir gegrillt und die Berge erklommen. Leider hatte ich meine Knipse vergessen… Die grossen Jungs durften den „Skipskatt“ dann zurueck fahren. Jonas war besonders stolz und ein guter Kapitaen, so Onkel Calle 🙂 Kurz vor unserem Hafen haben wir dann noch beim „Provianten“ angelegt zum Kaffee trinken und Eis essen 🙂

0188216465d77a4e99456f9a3b95c3ba6d8d50d565

Die Wanderung rund Kallen, die die Grossfamilie naechsten Tag erleben wollte, war leider doch zu steil und rutschig, so dass sich die liebe Claudi mit Felix auf dem Ruecken das Knie verstauchte. Was waere ein Urlaub in Norwegen ohne Arztbesuch? 😉 Aber alles halb so wild. Nur die Schrittgeschwindigkeit musste gedrosselt werden. Es wurde Fussball gespielt – ja und das nicht nur vor der Playsi 😉 – Karten gezockt, die Schwimmhalle besucht, geshoppt (Danke Claudi fuer Deinen Rat & Deine Geduld!), Filme geschaut und geschilt … wie es heute so heisst. Und natuerlich ging VIEL ESSEN durch den Kuehlschrank und die Maegen! Claudi und ich haben versucht am letzten Abend den Kindern Veggisburger und Falafel schmackhaft zu machen – tja damit muessen wir noch etwas ueben… 😀

Das Konzert zu meinem Geburtstag vom Artisten Bernhoft ist leider ausgefallen. So waren wir alle nett essen und haben dann guten Wein und Martini auf dem Sofa genossen. Ich habe mich in der deutsch-norwegischen Runde recht wohl gefuehlt.

11935155_962915723765583_6670183382297229558_o

8 Leute im Haus plus Mia – ja es war ordentlich Stimmung. Nach einer gewissen Zeit gewøhnt man sich dran und wenn dann alle wieder abreisen, ist es pløtzlich schlagartig ruhig. Aber auch an diese Ruhe gewøhnt man sich schnell wieder :-p

Es war wieder sehr schøn. Besonders freut es mich, dass mein Bruderherz mit seiner Familie immer ein- oder zweimal im Jahr kommen. Wir alle auf einen Haufen, dass gibt viel Zeit miteinander ❤ Das weiss ich sehr zu schaetzen, gerade weil unsere Familie kleiner geworden ist. Papa, Opa Gunter, fehlt uns. Er haette es super gefunden mit uns allen Boot zu fahren, zu grillen und einfach mit der Rasselbande zusammen zu sein. Und Opa aus Weissenborn haette angerufen und wir haetten ihm von all dem geschwaermt. ————– ❤

Peter & Familie auf Besuch, Oktober 2015

4 Kommentare zu “Ferienbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.