„La mer“ oder „Skipskatt“

Heute fangen unsere Ferien an und dieses mal sind wir extrem aufgeregt. Vor ein paar Wochen haben wir uns entschieden ein Boot zu kaufen und nach langer Planung, suchen und rechnen, haben wir eins gefunden:

fevik

Das Spannende dabei ist, dass dieses 23fot Boot in Kragerø steht, so ca 92 Nautische Mil von Mandal.

Das sind umgerechnet ca 170 km und diesen Weg werden wir also als komplette Frischlinge ab morgen, Dienstag 15.07., bereisen. Der Bus von Kristiansand nach Kragerø startet um 08 Uhr und gegen 10 Uhr holt uns der ehemalige Bootsbesitzer ab und faehrt uns zum Kragerø Hafen. Dort parken wir derzeit 🙂 Dann werden noch ein paar organisatorische Fragen abgesprochen, eingekauft, Tau klar gemacht und dann gehts los …………… 😉 Ja die Aufregung ist gross. Diverse Karten, GPS mit Tiefenmesser und jedes møgliche Wetter APP ist dabei und wird uns in den naechsten 3 Tagen (so unser Plan…) behilflich sein.

fevik1

fevik5

Wenn wir dann in Mandal ankommen, haben wir unseren Liegeplatz auf Malmø, ganz in der Naehe meiner Arbeit. EL 3053 wird also bis Ende Oktober unser Hafen sein.

liggeplassMalmo

liggeplass2

Solltet ihr also bis Donnerstag nix von uns gehørt haben, dann schlagt das Erbe auf jeden Fall aus 🙂 Derzeit ist unser Haus auch noch mit dem Boot belastet.Also nix zu holen hier von der Harkmark. Nein, macht euch man keine Sorgen. Das kriegen wir hin. Wir sind gut vorbereitet. Haben Seemannsknoten, Wetterzeichen und sogar ein wenig Offline Karten lesen gelernt. GPS mit Tiefenmesser ist auch neu eingebaut. Calle hat natuerlich gleich alles noch so „wichtige“ eingekauft. 🙂 Inklusive Kaptaensmuetze 😀 Natuerlich sind wir auch Mitglied im Rettungsverein RS geworden.

Schlafen kann man auf dem Kutter, kochen und auch aufs Klo gehen. Also fast Luxus. Die Wetteraussichten sind recht gut und wir werden sicher zwischendurch ein paar Bilder posten und euch auf unserer ERSTEN Reise mitnehmen. Ich kann es noch gar nicht fassen!! 🙂 Irre…“Verrueckt“ – kønnte man auch meinen, so ganz ohne Vorerfahrung…. Was solls, man (und auch frau) lebt nur einmal!

havneboka

kart

Das „Havneboka“ ist sehr gut. Hier kønnen wir gute Buchten entlang der Kueste finden, wo wir anlegen und uebernachten kønnen. Sollte der Wind nicht mit uns sein, steht dort auch beschreiben, wo man am geschuetztesten liegen kann. Kleine Ringhefte ueber Knoten, Wetter und Do to do Liste auf dem Boot sind studiert und kommen mit in den Rucksack.

Puh …. Dann Schiff ahoi. Wir lesen uns 🙂

 

 

2 Kommentare zu “„La mer“ oder „Skipskatt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s