„Heim“reise

Der erste Besuch in Potsdam in diesem Jahr steht an. Helfen bei Umzugsvorbereitungen und Kisten packen. Gegenstaende verpacken, die einmal ein Leben gefuellt haben. Nun ueberlegt man wohin damit. Tragisch. Doch jeder faengt anders an und hørt verschieden auf mit dem Tod umzugehen. Ein Potsdam ohne meinen Papa ist undenkbar und erst der Besuch an seinem Grabe wird mir den Schmerz und Verlust wieder weisen. Ich fuerchte mich. Angst vor einem Abschied der endgueltig sein kann.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.