Unser Gaertner

Er war wieder da, unser guter Joachim. Somit ist unser Garten wieder auf Vordermann. Er hat angefangen, ich muss nun alles ordentlich pflegen.

Im Garten sind wieder Kraeuterbeete entstanden, die teilweise besaeht worden sind. Noch ist Platz fuer die spaeteren Mohrrueben, Radieschen und Pfefferminze. Der Kompost hat nun seinen festen Platz am anderen Ende des Grundstuecks gefunden. Nicht ganz so sichtbar 😉 Wir haben noch drei weitere Beerenstraeucher gepflanzt: eine Brombeere, eine rote Stachelbeere und eine schwarze Johannisbeere. Die solbær (schw. Johannisbeere) hat sogar schon vereinzelte Blueten, die uns eine erste Ernte versprechen 🙂 Die Hecke ist auch von Unkraut befreit und hat das erste Giessen gut angenommen. Trotz dass der Schnee so ergiebig war und das Tauen lang anhielt, ist die Erde sehr trocken.

Die Obstbaeume haben auch ihren jaehrlichen Schnitt bekommen. Hoffentlich haben wir dieses Jahr ein paar Aepfel am Baum – das ist die negative Seite, wenn man Baeume nach vielen Jahren nichts tun, dann anfaengt zu beschneiden. Aber Joachim hat sich zurueck gehalten – mir zu Liebe 😉

Der Wein ab Zaun hat den Winter auch ueberlebt, erste Knospen lassen sich langsam blicken. Die Tulpen, die ich von Katrin bekam, zeigen sich auch, leider aber noch ohne Bluete.

Joachim hat wieder ein paar Tomatenpflanzen vorkultiviert. Die erste zarten Wachstuemer kann ich auf meinem sonnigen Fensterbrett bestaunen. Ob ich diese dann auch weiter pflegen kann? Letztes Jahr sind mir seine Versuche ja klaeglich eingegangen 😦 Na ich werde mich bemuehen.

Die Prunkwinde, die ebenfalls in kleinen Blumentoepfen heranwachst, kann bald an die Terrassentreppe gesetzt werden. Die starke lila Farbe wird ganz toll zu Papas gelber Kletterrose passen.

Also schauen wir mal, ob mein gruener Finger dieses Jahr besser funktioniert 😉 Das waere doch das Beste DANKESCHØN an Joachim 😀

Besuch vom Gaertner Joachim

11 Kommentare zu “Unser Gaertner

  1. Pingback: Markus´s Meerblickzimmer » Überraschungspost

    • Das ist ja nicht wahr 🙂 Så bra!!!!!!!! Lykke til og DANKE an Joachim. Einfach toll 🙂 Nun starten zwei Tomatenexperimente in Norwegen. Aetsch …mein Samen ist schon weiter als Deiner:-) Bilder folgen. Viele Gruesse!

      Gefällt mir

      • Haha. Jetzt können wir jede Woche schauen wieviel cm die Pflänchen gewachsen sind. Werde wohl meine Sämlinge erstmal dopen müssen damit ich noch eine Chance hab 😉

        p.s.: Kannt den trackback mit der falschen url ruhig löschen … da war WordPress schneller als ich.

        Gefällt mir

  2. Pingback: Markus´s Meerblickzimmer » Überraschungspost3

  3. Manno! Können wir uns den Joachim mal ausleihen? Bräuchte auch mal ne helfende Hand im Garten der mir auch noch ein paar Tricks zeigen kann.

    Wie ziehst du die Tomatenpflanzen? Setzt die du irgendwann raus? Kann mir hier kaum vorstellen das das ausserhalb eines Gewächshauses was wird.

    Schöne Ostern Euch noch!

    Gefällt mir

    • Nix da 🙂

      Wenn die Tomatenpflanzen stark genug sind, d.h. wenn sie gut vorgezogen sind, kann man sie raussetzen. Es darf aber kein Nachtfrost mehr geben. Kann noch etwas dauern bei uns in Norwegen, nicht wahr?! Sie muessen windgeschuetzt stehen und brauchen eine Stuetze. Dann sollte es gehen. Letztes Jahr sind sie mir leider eingegangen. Aber eine Freundin hat mir im Juni eine grosse Tomatenpflanze geschenkt und die hatte gute Ausbeute. Also: Mut zum Risiko 🙂

      Gefällt mir

      • Dann bin ich ja gespannt und drück die Daumen. Hoffe ich behalte nicht recht mit meiner Skepsis. Wind und Regen sind ja die grössten Tomatenfeinde. Hoffen wir auf einen trocknen und windstillen Sommer.

        Freu mich schon wenn meine 60 Erdbeerpflanzen tragen. Dauert zwar noch ein paar Monate, aber da die so laaaaangsam reifen, sind es die besten die ich jemals gegessen hab 🙂 Ansonsten müssen wir auch mal entscheiden was noch ins Frühbeet muss. Ach … schon schön so ein kleiner Garten.

        Gefällt mir

      • Die jungen Pflaenzchen muessen schon noch eine Weile im Warmen und Geschuetzten bleiben. Muss wohl dann der Keller erstmal herhalten, denn ein Gewaechshaus hab ich nicht (dafuer reicht der gruene Finger nicht aus).

        60 Erdbeerpflanzen? Super – das wird ja ein Fest und selbst geerntet schmecken sie gleich nochmal so gut. Hmm….lecker. Viel Glueck 🙂 Fuer das Fruehbeet kann ich noch Kraeuter, Radieschen und verschiedene Teekraeuter empfehlen?!. Viele Gruesse aus dem sonnigen Mandal.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.