Schatten ueber Nickelwerk

Im Xstrata Nikkelverk in Kristiansand wird hochqulitativer Nickel  und Kupfer sowie Edelmetalle und Schwefelsaeure produziert. 500 Menschen arbeiten allein im Nickelwerk Kristiansand. Xstrata besteht aus Gruben und Anlagen in Ontario und Quebeck, Kanada. Weiterhin bestehen Gruben und Anlagen in der Dominikanischen Republik, Sulfatnickelgrube in Australien und die Nickelraffinerie in Kristiansand.  In Tansania und Brasilien sind bereits neue Projekte am Laufen.

Jeder der im Werk in Kristiansand arbeitet oder dort nur eine Gluehbirne auswechseln will, bekommt nur Zugang nach mehreren Sicherheitskursen. Schaeden und Unfaelle sind dennoch nicht auszuschliessen.

Leider ist vor kurzem ein junger 18jaehriger Mann bei einer Explosion ums Leben gekommen.

Nach intensiven Untersuchungen, fand man nun heraus, dass ein kleiner lokaler Brand in einem Metallrohr entstand welches Oksygen in den Rostofen førderte. Somit hat eine Stichflamme elektrische Teile getroffen welche wiederum Feuer gefangen hat und somit Gas entwickelt hat. Die Kombination von Brantgas und Oksygen fuehrte zu einer Explosion. Zuerst wurde eine Wand durch die Druckwelle niedergerissen, die Druckwelle ging weiter durch den Korridor und endete an der Ausgangstuer des Betriebsgebaeudes. Genau vor dieser Tuer stand der 18jaehrige Elektriker. Er war zur falschen Zeit am falschen Ort. Zwei weitere Kollegen von ihm standen direkt daneben und sind gluecklicherweise unverletzt geblieben. Der junge Mann wurde sofort ins Universitaetskrankenhaus von Oslo geflogen, erlag aber dort seinen Verletzungen einen Tag spaeter.

Die Arbeiten in der betroffenen Abteilung laufen immer noch auf halber Kraft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.